Ein paar unserer Künstler:

Unsere Stages:

Kathedrale. Dein persönlicher Tempel für Drum’n’Bass & Jungle. Fundament aus Bass. Mauern aus Bass. Dach aus Bass. Musikalische Rundumverpflegung mit Bass. Alles aus Bass.

Punkerbar. Laut, dreckig, unangepasst und seit Jahren die südlichste Kneipe Dänemarks. Heimat von Punk und HipHop. Handgespielte Musik aus Bass, Schlagzeug, Gitarre und Gesang. Dosenstechen als Lebenseinstellung. Protestbewegung von Jugendlichen mit bewusst rüdem, exaltiertem Auftreten und bewusst auffallender Aufmachung (grelle Haarfarbe, zerrissene Kleidung, Metallketten o. Ä.)

Büro. Heimat der Zwangsbürokraten. 3 Wochen lang wach zusehen, wie ein ganzer Hof am Teller dreht. Öl ins brennende Getriebe kippen und den Sand selber anzünden. Gehirn für alle, deren Denkorgan pausiert. Den Wahnsinn fester im Griff als den vor Stunden kalt gewordenen Kaffee und wir wissen wo der Hammer hängt. Fragt uns bitte nicht. Zusätzlich zur Produktion bieten wir auch technische Dienstleistungen: Wir erstellen Kopien in allen gängigen Formaten. Jeder Handgriff sitzt. Und unser Gehör ist unglaublich geschult. Der exzellenter Büroservice entlastet Dich so effektiv, dass Du Dich voll und ganz auf Dein Paralleluniversum konzentrieren kannst.

Unser Sound kommt in einem 12-Tonner aus Köln. Freundedervolksmusik sorgen während des Festivals für richtig guten Sound auf allen Bühnen & Floors.

Planet B. Ein Open Space für alle kleinen und großen Kinder, die im Schatten alter Bäume die Sommersonne genießen und entspannt die Liebe zur Kunst ausleben möchten. Freut euch auf Workshops, Kreativstationen, musikalische Zusammenkünfte in der Jurte und mehr…

Silo.Techno. Strobo. Nebel. Hallo Detroit. d

Akustischer Acker. 1A bestellt mit Ska, Punk, Folk und Performance. Studiert und improvisiert. Reif für die Ernte. Ein Platz unserer Nicht-Headliner-Headliner. Optisch die Hauptbühne. Groß, laut und kann auch leise. Für alles was man von besser sieht, wenn man von unten nach oben schaut.

Camper. Ankunfts- und Transitzone. Heimat für die Zwischenzeit. Rückzugsort und Treffpunkt für alle. Freie Platzwahl mit Empfehlungen für Nachtschwärmer, Familien und Kurzzeitparker.

Tanzhalle. Ein Unterschlupf und Wärmepol, Treffpunkt mit Terasse. Musikalische Experimentierfelder und Disco mit Ausblick.  

Baukollektiv. Sammelbewegung für rastlose Kreativisten mit künstlerischem Nachhaltigkeitsanspruch. Ganzjährig aktiv im Hoch- und Tiefbau. Spezialisiert auf Schallplattentunnel, Luxustoiletten und ultrastabile Tresen. Verwandelt staubige Krater in Tanzflächen, Gräben zu Hecken und verlassene Gülletanks zu Echokammern. Das Baukollektiv ist Tag und Nacht aktiv, offen für alle und schießt immer wieder weit über sein Ziel hinaus.

Wohnzimmerbühne. Ein Ort für leisere Töne. Experimente und Altvertrautes. Partizipative Konzerte auf Augenhöhe. Gemütlich und entspannt. Dieses Jahr wechselt diese Stage ihren Standort und wandert Richtung Hauptbühne.

Der Steg. Begehbare Landschaftskulptur zum Spazieren und Verweilen von Mike Hentz. Am Rande des Hofes durch die Hecken laufen. Angenehme Ausblicke auf Sonnenauf- und Untergänge genießen und sich bei der nächsten Performance mit einklinken und treiben lassen.

Subsilo. Spielwiese für Analogfetischisten, die sich statt mp3-Player lieber ein Euroracksystem auf das Pult stellen und sich auf Augenhöhe mit dem Publikum auf die Finger schauen lassen. Experimentell, rund um die Uhr geöffnet und immer fröhlich. Dieses Jahr hervorragend bespielt von Oberheimer + Gäste sowie Jens Uwe Beyer, Barnt und diese Clique aus Köln + Umgebung. Das Subsilo ist klein*, radikal und immer wieder für Überraschungen gut. *ab diesem Jahr gleichzeitig groß. Lass Dich überraschen!

Am Weiher. Die Füße im Sandstrand, in der Hand dieser Cocktail oder zwei und währenddessen im Knistern der Schallplatten aufgehen: Let There Be House! Der Weiher bekommt dieses Jahr ein fettes Upgrade. Lass Dich überraschen!

Freilaufende Künste. Oberbegriff für alles nicht Greifbare. Wandert autonom übers Gelände und sorgt für Freude und Verwunderung. Schafft schöne Momente. Lässt Grenzen verschwinden zwischen Zuschauer und Akteur. Macht den gesamten Hof zu Deiner Bühne. Unkontrollierbar, spontan und mitziehend. Dein Teil von uns. Unser Teil von Dir. Wir.

 

 

2021 bekamen wir vom Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen eine Unterstützung für die Kosten.
Ohne diese Unterstützung hätte das Lalafestival 2021 nicht wie geplant stattfinden können.